0 image description GRUNDBILDUNG, 22, März 2013

WAS MACHT EIGENTLICH EIN MEDIAMATIKER?

Digitale Medien und moderne Kommunikationstechnologien sind in unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Unsere Wissensgesellschaft braucht Berufsfachkräfte, welche die Brücken zwischen diesen Technologien und der Nutzung für unsere Gesellschaft schlagen und eine einfache und nachhaltige Nutzung für alle ermöglichen. Das Berufsbild der Mediamatik wurde genau für diese Aufgabe geschaffen. Mediamatiker/innen sind Fachkräfte, welche in einer 4-jährigen Ausbildung den Umgang mit diesen neuen Medien erlernen. Doch woher kommen diese Fachkräfte? Wo und wie werden sie gefördert? Diese Fragen drängen sich umso mehr auf, da laut einer Studie im Auftrag von ICT-Berufsbildung Schweiz bis 2020 in der Schweiz 25’000 ICT-Fachkräfte fehlen werden.

Ausbildung auf dem neusten Stand
Das Berufsbild Mediamatik mit seinen vielseitigen Tätigkeiten und Einsatzmöglichkeiten ist bei den Betrieben noch wenig bekannt. Die Ausbildung stellt einige Anforderungen

an die Absolventen, denn Mediamatiker brauchen gute Team- und Projektleiterfähigkeiten. Sie müssen in administrativen und organisatorischen Belangen genauso fit sein wie in den Bereichen der digitalen Medientechniken. Mediamatik-Lernende schätzen abwechslungsreiche Arbeiten, sind flexibel und müssen vernetzt denken können. Die Lehre dauert vier Jahre, rund 60 Prozent der Absolventen besuchen die Berufsmaturitätsschule. Damit bildet dieser Beruf ein sehr gutes Fundament für eine höhere Fachausbildung.

Um die Attraktivität für die Betriebe zu erhöhen und dem drohenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken, wurde die Ausbildung in Zusammenarbeit mit den Betrieben im Jahr 2010 überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Die Gewichtung der einzelnen Bereiche wurde dabei entsprechend den neuen Anforderungen der Wirtschaft verschoben. Multimedia, Basiswissen in Gestaltung und Design sowie die Projektarbeit werden neu stärker gewichtet. Der nationale Verband ICT-Berufsbildung Schweiz hat sich dem Berufsbild angenommen. Nebst den regionalen Verbänden sind auch die Viscom und der VSD Träger dieses Dachverbandes.

Im Jahr 2011 hatte auch der Kanton Zürich die Berufsausbildung lanciert. Gleich im ersten Jahr konnte das Bildungszentrum Zürichsee (BZZ) zwei Klassen füllen. Das BZZ ging in der Ausgestaltung der Ausbildung neue Wege und führt die Ausbildung in Kooperation mit der Schule für Gestaltung in der Stadt Zürich durch, um allen Kompetenzrichtungen gerecht zu werden. So wird der Handlungskompetenzbereich Ausführen von Gestaltung / Design durch die Berufsschule für Gestaltung erteilt.

Vielseitiges Tätigkeitsgebiet
Diese Kompetenzvernetzung verdeutlicht die Charakteristik der MediamatikerIn: Sie lernen interdisziplinär, Design und Technik stehen im Zentrum. Sie verfügen über Wissen in Multimedia, Design, Marketing, Informatik und Administration. Sie gestalten und pflegen Websites, bereiten Printprodukte auf, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und betreuen Veranstaltungen. MediamatikerInnen gestalten, produzieren oder adaptieren Inhalte für alle verfügbaren Medienkanäle. Die Tätigkeiten beinhalten sowohl konzeptionelle, gestalterische als auch technische Aspekte (siehe Grafik).

Dank der breiten Grundlage können sie sowohl in kleinen und mittleren Unternehmen als auch in Grossbetrieben wertvolle Dienste leisten. Das Berufsbild ist eine optimale Antwort auf die crossmedialen Herausforderungen der Unternehmungen. MediamatikerInnen sind in der Lage, Verbindungen zwischen Spezialisten und Anwendern neuster Technologien und Medien herzustellen.

Um Firmen und Lernende in dieser vielschichtigen Ausbildung zu unterstützen, bietet der Zürcher Lehrbetriebsverband ICT (ZLI) ein “Basislehrjahr Mediamatik” (siehe unten) an. In den ZLI-Räumlichkeiten baut eine Gruppe von ca. 20 Jugendlichen ihre mediamatischen Fähigkeiten auf. Angeregt und in jugendlicher Frische führen einige ein Brainstroming über Weblayouts durch, während andere konzentriert eine Videogalerie in eine Webseite einbinden. Der Anblick verleitet zur Aussage: Da ist eine Talentschmiede für zeitbezogene neue Medientechniken, welche junge Frauen und Männer gleich begeistert. (Barbara Jasch)

 

Basislehrjahr Mediamatik
Das ZLI-Basislehrjahr Mediamatik in Winterthur ist eine besondere Form des ersten Lehrjahres. Ziel dieser einjährigen Basisausbildung ist die Vorbereitung auf den produktiven Einsatz im Lehrbetrieb. In einer kompakten und praxisnahen Form werden die breiten Grundlagen vermittelt. Die Lehrjahre 2–4 werden dann im entsprechenden Lehrbetrieb absolviert. Das Basislehrjahr wird von Firmen geschätzt, da sie von der aufwändigen Vermittlung der Grundfertigkeiten entlastet werden.

Firmen können sowohl ihren Lernenden in das Basislehrjahr senden oder aber einen Lernenden, der vom ZLI rekrutiert wurde, nach dem Basislehrjahr übernehmen.

Weitere Informationen:
www.zli.ch
+41 44 435 30 90

zurück

Schreiben Sie einen Beitrag

*Pflichtfelder

Neueste Kommentare

  • Event 6. Juli: Lernen Sie den „Kampagnen-Doktor“ kennen! | Publishingnetwork, 7. Juli 2017

    Crossmedia beurteilen / diagnostizieren Weiterlesen…

  • Crossmedia beurteilen / diagnostizieren | Publishingnetwork, 7. Juli 2017

    Nur für Mitglieder! GV + swiss publishing day 20. Sept. Weiterlesen…

  • Josef Kalt, 8. Juni 2017

    Wo bleibt die Glaubwürdigkeit? Weiterlesen…

  • Event: Strategien leicht gemacht mit der Software „Stratsigner“, 31. Mai in Zürich | Publishingnetwork, 8. Juni 2017

    Copy-Paste ist definitiv Vergangenheit! Weiterlesen…

  • Haeme Ulrich, 2. Juni 2017

    Medienproduktioner 2030 – ein interessanter Blick in die Zukunft Weiterlesen…

Aktuelle veranstaltungen

  • Mi. 26. Juli 2017, 18 Uhr

    Informations-Webinar zum „Publisher Professional Technik“ Start des Lehrgangs ist der 30. August 2017 - informieren Sie sich im Webinar im Detail darüber. Mehr dazu...

  • 29. August 2017

    Digital Summit für KMU, Zürich Ruedi A. Müller-Beyeler von der HTW Chur zur Digitalen Transformation, 14:30 Uhr. Mehr dazu...

  • Start Mi. 30. August, Bern

    „Publisher Professional“ – durchstarten im Technik-Profil. Melden Sie sich an - bleiben Sie in der Medienproduktion am Ball! Mehr dazu...

  • Do. 31. August, Bern

    Tagesworkshop: Online Marketing – auch für Sie ist etwas dabei! ... verschafft Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Online Marketing-Disziplinen. Hier lernen Sie die Vorteile, Grundbegriffe sowie einzelne Disziplinen und ihre Möglichkeiten besser kennen. Mehr dazu...

  • Mi. 20. September 2017, Bern

    Generalversammlung / swiss publishing days publishingNETWORK lädt an die "swiss publishing days" ein! Mehr dazu...