0 image description Mediametro, 7, November 2013

LERN-WERKSTATT MODUL NOVEMBER 2013

Video 2: Grundlagen filmen

Für die externe Kommunikation einer Firma wird ein Imagefilm produziert, welcher auf verschiedenen Social Media Kanälen wie Facebook, Youtube oder Vimeo veröffentlicht wird. Ihnen wird als erfahrener Mitarbeiter die Aufgabe zugeteilt in max. zwei Minuten einen typischen Arbeitsablauf mit filmischen Mitteln zu erzählen.

Der Arbeitsablauf soll mit einfachen filmischen Mitteln und ohne Text für Aussenstehende nachvollziehbar dargestellt werden. Als erstes wird die grundlegende Idee und die Notwendigkeit der Darstellung eines Handlungs- bzw. Arbeitsablaufs verdeutlicht. In einem weiteren Schritt wird über die eigene Firma und dessen typischen Arbeitsschritte reflektiert. So sollen die Besonderheiten der Firma bewusst und gleichzeitig ein genauer Blick auf die eigene Arbeit geschult werden. In der nachfolgenden Planungsphase gilt es die gesammelten Informationen und entwickelte Ideen in einem Storyboard niederzuschreiben und passende Bildideen zu skizzieren. Anhand des zeitlich strukturierten Storyboards werden mit einer digitalen Filmkamera die Szenen gefilmt. Im Anschluss werden die Takes (einzelne Filmaufnahmen) mit iMovie geschnitten, vertont, bearbeitet und als Film mit kleiner Datenmenge ausgespielt.

Mit diesem Modul soll man sich der Wichtigkeit von Planung und Recherche bewusst werden und eigene passende Ideen ins Bild umsetzen. Erste Erfahrungen mit den Möglichkeiten des filmischen Erzählens , man entscheidet sich bewusst für Kameraeinstellungen und -Bewegungen und können Grundlagen von Montage und Schnitt im iMovie anwenden. Durch das Modul sollen folgende Fragen beantwortet werden: Was ist ein Imagefilm und welche Rolle spielt ein Arbeitsprozess? Wie setzt man Ideen im Bild um? Wie gehe ich vor? Was gibt es dabei zu beachten? Man fördert die Kreativität, arbeitet mit Storyboard-Vorlagen und Filmkameras und lernt den Umgang mit IMovie. Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt in der Planung und der kreativen «Bewegt-Bild-Gestaltung».

Link auf das Modul in der Lern-Werkstatt …>>

imovie

Autor:
Aladin Klieber arbeitet als selbständiger Multimedia-Journalist und hat den Bachelor of Arts in Journalismus und Organiationskommunikation an der ZHAW abgeschlossen.

zurück

Schreiben Sie einen Beitrag

*Pflichtfelder

Neueste Kommentare

  • Haeme Ulrich, 30. August 2017

    Digital Summit 2017 – Wunsch und Wirklichkeit in der digitalen Transformation Weiterlesen…

  • Welche Kompetenzen in der digitalen Zukunft gefragt sind | Publishingnetwork, 25. August 2017

    29. August 2017, Digital Summit für KMU, Zürich Weiterlesen…

  • Event 6. Juli: Lernen Sie den „Kampagnen-Doktor“ kennen! | Publishingnetwork, 7. Juli 2017

    Crossmedia beurteilen / diagnostizieren Weiterlesen…

  • Crossmedia beurteilen / diagnostizieren | Publishingnetwork, 7. Juli 2017

    Nur für Mitglieder! GV + swiss publishing day 20. Sept. Weiterlesen…

  • Josef Kalt, 8. Juni 2017

    Wo bleibt die Glaubwürdigkeit? Weiterlesen…

Aktuelle veranstaltungen

  • Do. 16. Nov. 2017, Zürich

    Chatbots – Kommunikation wird anders (gestaltet)! Siri, Amazon-Alexa, "gasförmiges Publishing"? Georg Obermayr zeigt Spannendes über die Entwicklung der (Marken-)Kommunikation auf. Mehr dazu...

  • Do. 23. Nov. 2017, 17 Uhr, bei der Canon (Schweiz) AG

    Farbe punktgenau treffen! Ein Feierabend-Apéro der Vereinigung Druck Schweiz zeigt, wie man perfekt identische Druckresultate erzielt. Workshop mit vier Stationen, unterschiedliche Technologien. Mehr dazu...

  • => div. Experten-Kurse, neu ab Sept. 2017

    in Deutschland lernen: Geprüfter Medienproduktioner f:mp. Expertenkurs "Digitaldruck". Eine Weiterbildung im Bereich Technik und Management. Diese wird in verschiedenen Modulen angeboten, welche auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse und Ausbildungsziele Rücksicht nehmen. Jetzt zu Mitgliederkonditionen  anmelden und durchstarten! Mehr dazu...