0 image description NEWS,VERANSTALTUNGEN, 20, März 2015

Event-Rückblick Global Technology Outlook vom 19. März

Martin Oberholzer von publishingNETWORK und Dr. Karin Vey, Executive Briefing Manager IBM Research in Rüschlikon begrüssten die Teilnehmer zu einem interessanten Event mit einem Artikel aus NZZ vom Sonntag, 15. März 2015 über das LPWAN-Projekt der Swisscom, bei dem die IBM als Forschungspartner integriert ist.

Die von der Swisscom verwendete Technologie wurde massgeblich in der Schweiz entwickelt. Bei diesem Projekt geht es um das Internet der „Dinge“, in welchem Geräte sich auf einem neuen Mobilnetzt austauschen, damit der freie Parkplatz sich auch signaltechnisch bei den Autofahrern melden kann. Frau Dr. Karin Vey informierte dann die Teilnehmer noch über einen Artikel im National Geographic über den kleinsten Chip den sie entwickelt haben, ein Link von ihrer Seite zum Thema Publishing.

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich IBM von einem der grössten Technologie-Herstellern zu einem der bekanntesten Software-Produzenten und Beratungsunternehmen entwickelt. Dabei verfolgt das Unternehmen eine Innovationsstrategie. Ein Kernelement dieser Strategie ist die IBM Forschung. In weltweit 12 Forschungszentren werden rund um die Informationstechnologie Innovationen kreiert, die Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig verändern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Weiterentwicklung des Kognitiven Computing. Diese Computer können lernen, sie können sich mit uns auf hohem Niveau in natürlicher Sprache unterhalten, uns auf Fragen gezielte Antworten geben und uns sogar dabei unterstützen, Neues zu entdecken.

IBM_2015_01 IBM_2015_02 IBM_2015_04 IBM_2015_03

Im IBM Forschungszentrum Rüschlikon, das u. a. durch 4 Nobelpreisträger berühmt geworden ist, wird zu den folgenden Themen geforscht: Nanotechnologie, Cloud- und Computing Infrastruktur, industriespezifische Softwarelösungen, Datenschutz und Schutz der Privatheit, Kognitives Computing, Supercomputing und Simulation. Eine wichtige, jährliche Aktivität der IBM-Forscher ist auch das Erstellen des «Global Technology Outlook», also der Trendvorhersage der IBM Forschung. Diskutiert wird, was sich vermutlich in den nächsten 3 bis 10 Jahren in der IT selbst ändern wird und was sich in Wirtschaft und Gesellschaft wegen der IT ändert. In den Technologie Labs konnten die Teilnehmer eine kurze Demonstration von Kognitiven Computing Live erleben. Watson ist ein Computerprogramm aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz. Es konnte und wurde bei einer in Amerika beliebten Quizsendung Jeopardy eingesetzt um zu zeigen, welche Fähigkeiten das Programm hat. Auch die Analyse von Twitter Meldungen zur Oscar-Verleihung und die eingesetzte Grafiksoftware zur Darstellung faszinierten die Teilnehmer. Ein grosser Einsatzbereich des Kognitiven Computing sieht IBM bei der Diagnose im Gesundheitsbereich zur Unterstützung der Ärzte. Watson wurde von IBM entwickelt, um Antworten auf Fragen zu geben, die in digitaler Form in natürlicher Sprache eingegeben werden.

In einem kurzen Referat erläuterte Frau Dr. Karin Vey, wie in der Firma IBM die Innovation in Projekten gelebt wird. Vor allem mit welchen Elementen sie Trends erkennen, Schwerpunkte skizzieren und anschliessend die Projekte dann auch zu Produkten entwickeln. Sehr anschaulich konnte sie das anhand eines Beispiels mit der Kühlung von Rechnern mit warmem Wasser erklären. Eine Idee welche erst durch viel Überzeugungsarbeit des Forschers so richtig wahrgenommen wurde und heute in vielen neuen Projekten auch in der Mikroelektronik zum Einsatz kommt. Wir werden in den nächsten Jahren die Leistung eines Supercomputers auf der Grösse eines Würfelzuckers erleben, so die abschliessende Äusserung von Frau Dr. Karin Vey.

Beim abschliessenden Apéro konnten sich die Teilnehmer nochmals über die interessanten Eindrücke eines spannenden und innovativen Events unterhalten.

IBM_2015_05

zurück

Schreiben Sie einen Beitrag

*Pflichtfelder

Neueste Kommentare

  • Haeme Ulrich, 30. August 2017

    Digital Summit 2017 – Wunsch und Wirklichkeit in der digitalen Transformation Weiterlesen…

  • Welche Kompetenzen in der digitalen Zukunft gefragt sind | Publishingnetwork, 25. August 2017

    29. August 2017, Digital Summit für KMU, Zürich Weiterlesen…

  • Event 6. Juli: Lernen Sie den „Kampagnen-Doktor“ kennen! | Publishingnetwork, 7. Juli 2017

    Crossmedia beurteilen / diagnostizieren Weiterlesen…

  • Crossmedia beurteilen / diagnostizieren | Publishingnetwork, 7. Juli 2017

    Nur für Mitglieder! GV + swiss publishing day 20. Sept. Weiterlesen…

  • Josef Kalt, 8. Juni 2017

    Wo bleibt die Glaubwürdigkeit? Weiterlesen…

Aktuelle veranstaltungen

  • Do. 16. Nov. 2017, Zürich

    Chatbots – Kommunikation wird anders (gestaltet)! Siri, Amazon-Alexa, "gasförmiges Publishing"? Georg Obermayr zeigt Spannendes über die Entwicklung der (Marken-)Kommunikation auf. Mehr dazu...

  • Do. 23. Nov. 2017, 17 Uhr, bei der Canon (Schweiz) AG

    Farbe punktgenau treffen! Ein Feierabend-Apéro der Vereinigung Druck Schweiz zeigt, wie man perfekt identische Druckresultate erzielt. Workshop mit vier Stationen, unterschiedliche Technologien. Mehr dazu...

  • => div. Experten-Kurse, neu ab Sept. 2017

    in Deutschland lernen: Geprüfter Medienproduktioner f:mp. Expertenkurs "Digitaldruck". Eine Weiterbildung im Bereich Technik und Management. Diese wird in verschiedenen Modulen angeboten, welche auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse und Ausbildungsziele Rücksicht nehmen. Jetzt zu Mitgliederkonditionen  anmelden und durchstarten! Mehr dazu...